Garten Heckenschere

Garten Heckenschere ist nicht gleich Garten Heckenschere: Neben dem größten Unterschied (manuell oder elektrisch) gibt es Heckenscheren für den Garten in den verschiedensten Ausfertigungen zu kaufen. Bei dem Kauf einer Garten Heckenschere muss zuerst die Frage beantwortet werden: Für welchen Zweck brauche ich die Heckenschere in erster Linie?

Wer größere Hecken im Garten mit der Heckenschere schneiden will, kauft am besten direkt eine Elektro Heckenschere oder eine Benzin Heckenschere greifen. Bei einer Elektro Heckenschere werden die Messer so angelegt, dass mit der Elektro Heckenschere auch dickere Äste ohne Probleme glatt und sauber abgeschnitten werden können. Wenn hoch gewachsene geschnitten werden müssen, muss man nicht automatisch auf eine Leiter klettern, denn für hohe Büsche werden so genannte Teleskopscheren eingesetzt. Bei kleineren Hecken reicht eine konventionelle manuell betriebene Garten Heckenschere voll und ganz aus. Aber auch hier kommt es auf die zu erledigende Arbeit an: Hoch hängende Äste schneidet man am besten mit einer langstieligen Stabheckenschere, die weniger Kraftaufwand erfordert, während man bei dicken Ästen besser eine so genannte Getriebeschere einsetzt.

Um Bäume fachgerecht stutzen zu können, kommt es auch auf die Wahl der richtigen Garten Heckenschere an: Bei größeren Bäumen sollte man zum Zurückschneiden einen speziellen Baumschneider nutzen. Hier empfiehlt sich der Einsatz von einschneidigen Gartenscheren, den so genannten Ambossschneidern. Bei den Ambossschneidern wird die Schneide gegen eine feste und vor allen Dingen stumpfe Unterlage gezogen. Dabei entsteht ein fast stummelloser, fachgerechter Schnitt ohne Quetschung der Äste erreicht wird. Wer in seinem Garten größere Bäume stehen hat und sich zum Zurückschneiden nicht persönlich in die Krone begeben möchte, sollte zu einem Baumschneider greifen. Hierbei werden von Gartenexperten immer wieder einschneidige Gartenscheren empfohlen, so genannte Ambossschneider. Bei ihnen wird die Schneide gegen eine feste, aber stumpfe Unterlage gezogen, so dass die Äste stummellos und fachgerecht ohne eine Quetschung abgeschnitten werden können. Bei einem breiten Ambossschneider muss man darauf achten, dass die Rinde nicht beschädigt wird. Hier sollte man besser zu einer schmaleren und vor allen Dingen zweischneidigen Garten Heckenschere greifen, auch wenn man Schrägschnitte ansetzen will, denn dafür sind Ambossschneider nur sehr eingeschränkt geeignet. Die zweischneidigen Garten Heckenscheren funktionieren ähnlich wie eine Haushaltsschere. Meist mit einem überlangen Griff ausgestattet, kann man mit diesen Garten Heckenscheren eine größere Hebelwirkung und somit zugleich einen kraftvolleren Schnitt gewährleisten.

Werkzeug

- werbung -